Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Erlebenswertes

Sehens- und Erlebenswertes

Liszt-'Akademie
Liszt-Akademie auf Schloss Schillingsfürst

Alle fünf Jahre bietet sich dem Besucher ein besonderer Höhepunkt: Das Schillingsfürster Heimatfest. Besucher aus Nah und Fern werden durch das abwechslungsreiche Programm und den Festzug jedesmal in den Bann gezogen. Eine kulturelle Veranstaltung der feinsinnigeren Art ist der "Schillingsfürster Musiksommer", der vorzugsweise in den Monaten Juni und Juli stattfindet. Dem Publikum wird ausgewählte Kammermusik in den Räumen des Schlosses oder in einer der beiden Kirchen dargeboten.

Sehr viel leichtere Unterhaltung erlebt man alljährlich zur Faschingszeit. In Schillingsfürst, einer Hochburg des fränkischen Faschings, führen die weithin bekannten "Frankemer Stupfl‘" ihr Progamm auf.

Jedes Jahr findet auch das traditionelle Lagerleben des Bauernhaufen im Fürstlichen Hofgarten statt.
Es ist eine Reise in die Vergangenheit, der Zeit des Bauernaufstandes. Verschiedene Gruppen zeigen eindrucksvoll, die Schlossbelagerung durch Einlagen, wie die Bevölkerung sich gegen die Herrschaft der Zeit wehrten.

Zahlreiche weitere traditionsreiche Veranstaltungen und Feste der hiesigen Vereine oder die Kirchweihen in den Orten der Touristikgemeinschaft, gehören ebenso zum bunten Reigen im Veranstaltungsjahr wie das Bergfest und die Weihnachtsmärkte in Diebach, Dombühl, Insingen, Wettringen, Wörnitz und Schillingsfürst.

Ein absolutes Highlight und Geheimtipp ist das Liszt-Festival im Juli auf Schloss Schillingsfürst.

Richtig eintauchen in fränkisches Leben kann man auf dem Wettringer Viehmarkt, der einmal jährlich stattfindet.

Schillingsfürster Bauernhaufen 1525
Lagerleben des Bauernhaufen im Fürstlichen Hofgarten
Liszt-Festival auf Schloss Schillingsfürst
Konzert mit den Meisterschülern im Musiksaal Schloss Schillingsfürst

Ein weiteres Highlight findet im Juni statt, wenn sich die "Gartenlust" mit weit über 90 Ausstellern im wunderschönen und stimmungsvollen Kardinalsgarten mit altem Baumbestand einfindet. Der Garten ist für Besucher und Aussteller eine Oase der Idylle.

Die Gartenmesse bietet ein breites Angebot rund um das Thema Garten. Ob Pflanzen, Gartenmöbel, Dekoartikel aus Holz, Metall, Hightech-Grill, der passende Sonnenhut oder auch Anbieter von hochwertigen Olivenöle, Käse u. v. m. . 

Gartenlust
Gartenlust 2017 im Kardinalsgarten

Schleppjagd mit der Frankenmeute

Ein aufregendes Spektakel findet im Herbst statt, wenn Reiter und die Hundemeute zur Schleppjagd einladen.

Die Jagd

Die Hundemeute wird von den Reitern und dem Schleppenleger weggeführt. Der Schleppenleger reitet auf der ausgewählten Strecke los, um eine gute, aufspürbare Spur, die Schleppe, zu legen. Nach einer Zeitspanne, die der Master der Hundemeute aus seiner Erfahrung heraus bestimmt, setzt er die Hunde auf die Fährte des Schleppenlegers. Sie hetzen ihm im vollen Lauf hinterher.

Den Hunden folgt die Equipage im Galopp. Das Feld der Reiter schliesst sich ebenfalls im Galopp an.

Nach etwa eineinhalb bis zwei Kilometern ist eine Schleppe beendet. Dort wartet der Schleppenleger auf die Jagdgesellschaft.

Anschliessend wird im Schritt weitergeritten bis zum Ausgangspunkt der nächsten Schleppe.

Eine Schleppjagd hat mehrere Jagdabschnitte, die Schleppen, die sich nach dem oben Dargestellten wiederholen.

Eine Schleppjagd geht meist über fünfzehn bis achtzehn Kilometer.

Weitere Infos finden Sie hier

Schleppjagd
Schleppjagd mit der Frankenmeute
Anschrift Touristikgemeinschaft Frankenhöhe   1. Vorsitzender: Michael Trzybinski, Erster Bürgermeister Stadt Schillingsfürst Anton-Roth-Weg 9 91583 Schillingsfürst   Info-Center Schillingsfürst 09868 222 E-Mail schreiben   Stadt Schillingsfürst 09868 9339700
Newsletter
Öffnungszeiten