Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Zeitraum

Kategorie

Die Schillingsfürster Jahre des Kardinal Gustav Adolf zu Hohenlohe-Schillingsfürst

Die Schillingsfürster Jahre des Kardinal Gustav Adolf zu Hohenlohe-Schillingsfürst

07.04.2019
VHS-Schillingsfürst in Zusammenarbeit mit dem Kulturförderverein Schloss Schillingsfürst
Schloss Schillingsfürst - Konzertsaal

Am 22. September 1870 kam Kardinal Gustav Adolf zu Hohenlohe-Schillingsfürst von Rom kommend in Schillingsfürst an. Er hatte nach der Verabschiedung des Dogmas von der Unfehlbarkeit des Papstes, dem er aus Überzeugung nicht zustimmen konnte, Rom verlassen und sich in Schillingsfürst, dem Stammsitz seiner Familie, niedergelassen. Sechs Jahre sollte sein Aufenthalt in Schillingsfürst währen, bevor er 1876 wieder nach Rom zurückkehrte. In seinen Schillingsfürster Jahren gründete er die heutige Realschule, ließ den Kardinalsgarten anlegen, wurde aber, als er den Posten eines Botschafters des Deutschen Reiches beim Heiligen Stuhl annehmen wollte, nach Rom brüsk zurückgewiesen und verlor dort weiter an Rückhalt. In Schillingsfürst empfing der Kardinal Franz Liszt, zog sich aber aufgrund seiner Verfolgungsängste häufig in die Einsamkeit des Weilers Obergailnau zurück.

 

Der Vortrag beleuchtet die unterschiedlichen Facetten dieser wichtigen sechs Jahre im Leben des Kardinals und für Schillingsfürst.

Formloser Anmeldung erforderlich: Tel. 09868-9339 700 und 09868-1665

Eintritt frei, um eine freiwillige Spende wird gebeten.

Wanderung an der Grenze von Brandenburg-Ansbach zu Hohenlohe-Schillingsfürst

Wanderung an der Grenze von Brandenburg-Ansbach zu Hohenlohe-Schillingsfürst

14.04.2019
VHS-Schillingsfürst mit Karl Seyerlein
Gasthaus Russischer Hof

1804 wurde eine neue Landesgrenze zwischen dem damals preußischen Brandenburg-Ansbach und Hohenlohe-Schillingsfürst gezogen. Wir erwandern eine Teilstrecke an eindrucksvollen Grenzsteinen entlang, Richtung Ziegelhütte bis Stein 81. Dabei erfahren wir Näheres über die damalige Grenzziehung und die historischen Hintergründe. Die Strecke umfasst 4 km auf meist unbefestigten Wegen und ist ziemlich bergig. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Mit einer Einkehr im Gasthaus "Russischer Hof" in Schorndorf beenden wir den Nachmittag.1804 wurde eine neue Landesgrenze zwischen dem damals preußischen Brandenburg-Ansbach und Hohenlohe-Schillingsfürst gezogen. Wir erwandern eine Teilstrecke an eindrucksvollen Grenzsteinen entlang, Richtung Ziegelhütte bis Stein 81. Dabei erfahren wir Näheres über die damalige Grenzziehung und die historischen Hintergründe. Die Strecke umfasst 4 km auf meist unbefestigten Wegen und ist ziemlich bergig. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Mit einer Einkehr im Gasthaus "Russischer Hof" in Schorndorf beenden wir den Nachmittag.
Nach Absprache sollten einige der Teilnehmenden ihr Fahrzeug am Endpunkt, ca. 500 m südlich des Campingplatzes Schillingsfürst, abstellen, um zum Ausgangspunkt zurückfahren zu können. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.
Formlose Anmeldung erbeten: 09868/9339700

 

Sonderausstellung Ludwig-Doerfler

Sonderausstellung Ludwig-Doerfler

20.04.2019 bis 16.06.2019
Ludwig-Doerfler-Museum
Ludwig-Doerfler-Museum

 „Die Kunst war immer mein Lebensziel, ein Wunschraum neben der Notwendigkeit, mein Brot zu verdienen; es ist überdies eine Art zu malen, die nicht nur mir gefällt, sondern auch meinen Kunstfreunden. Sie haben mich durch ihr Interesse am Leben erhalten, auch dann, als das Geld nicht nur bei mir, sondern auch bei ihnen knapp war. Mein Publikum ist gerade der Beweis dafür, dass ich auf dem richtigen Weg bin…..“ (Ludwig Doerfler). Er war ein Phänomen für viele Bewohner in der Schloßstadt Schillingsfürst und Umgehung, die Doerfler beauftragten, ein Bild zu malen oder von ihm Bilder sammelten und somit die Kunst förderten. Das Ludwig Doerfler Museum, ein hochkarätiges, professionelles Museum in der Kunstgeschichte, dessen künstlerisches Erbe noch immer bewundert wird. In diese Sonderausstellung präsentieren wir die besten und populärsten Werke von Ludwig Doerfler, die als hochwertige Druckgrafik limitiert und mit Zertifikat veröffentlicht werden. Die Kunst von Ludwig Doerfler soll nicht nur regional und überregional sondern weltweit Anklang finden und von Kunstliebhabern gesammelt werden.“ Zudem bietet die Doerfler Stiftung Interessenten Bildlizenzen für die Bewerbung regionaler Produkte an.

Vernissage am 20.04.2019 - 17:00 Uhr

 

 

2. Fürstlicher Mittelaltermarkt

2. Fürstlicher Mittelaltermarkt

01.05.2019
Turbo Aktiv-Gastro und Stadt Schillingsfürst
Kardinalsgarten

Nach dem gelungenen Start des Fürstlichen Mittelaltermarktes im Kardinalsgarten in Schillingsfürst, können sich alle auf eine Fortsetzung freuen.

Mit einem spektakulären Programm, wie Gauklern, einer Feuershow zieht das Mittelalter in den Kardinalsgarten ein. Lager werden aufgeschlagen und Musik ertönt. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und für die Kinder werden verschiedene Attraktionen angeboten.

 

Parkmöglichkeiten: Mörikestraße und Fischhausweg. Bitte der Beschilderung folgen.

Es wird ein kostenloser Shuttlebus angeboten.

 

 

 

Wanderung

02.05.2019
14:00 Uhr
Ludwig-Doerfler-Museum
Ludwig-Doerfler-Museum

Wanderung auf der Frankenhöhe in Verbindung mit Ludwig-Doerfler-Bilder

Treffpunkt: Vor dem Museum

Unkostenbeitrag 4 €

2. Fürstlicher Mittelaltermarkt

2. Fürstlicher Mittelaltermarkt

03.05.2019
Turbo Aktiv-Gastro und Stadt Schillingsfürst
Kardinalsgarten

Nach dem gelungenen Start des Fürstlichen Mittelaltermarktes im Kardinalsgarten in Schillingsfürst, können sich alle auf eine Fortsetzung freuen.

Mit einem spektakulären Programm, wie Gauklern, einer Feuershow zieht das Mittelalter in den Kardinalsgarten ein. Lager werden aufgeschlagen und Musik ertönt. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und für die Kinder werden verschiedene Attraktionen angeboten.

 

Parkmöglichkeiten: Mörikestraße und Fischhausweg. Bitte der Beschilderung folgen.

Es wird ein kostenloser Shuttlebus angeboten.

 

 

 

2. Fürstlicher Mittelaltermarkt

2. Fürstlicher Mittelaltermarkt

04.05.2019
Turbo Aktiv-Gastro und Stadt Schillingsfürst
Kardinalsgarten

Nach dem gelungenen Start des Fürstlichen Mittelaltermarktes im Kardinalsgarten in Schillingsfürst, können sich alle auf eine Fortsetzung freuen.

Mit einem spektakulären Programm, wie Gauklern, einer Feuershow zieht das Mittelalter in den Kardinalsgarten ein. Lager werden aufgeschlagen und Musik ertönt. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und für die Kinder werden verschiedene Attraktionen angeboten.

 

Parkmöglichkeiten: Mörikestraße und Fischhausweg. Bitte der Beschilderung folgen.

Es wird ein kostenloser Shuttlebus angeboten.

 

 

 

Lesung mit Manfred Kern

04.05.2019
19:00 Uhr
Kulturförderverein Schloss Schillingsfürst
Schloss Schillingsfürst

Manfred Kern liest aus seinem neuen Buch "Die Preisrede"

Eintritt: 5 €

2. Fürstlicher Mittelaltermarkt

2. Fürstlicher Mittelaltermarkt

05.05.2019
Turbo Aktiv-Gastro und Stadt Schillingsfürst
Kardinalsgarten

Nach dem gelungenen Start des Fürstlichen Mittelaltermarktes im Kardinalsgarten in Schillingsfürst, können sich alle auf eine Fortsetzung freuen.

Mit einem spektakulären Programm, wie Gauklern, einer Feuershow zieht das Mittelalter in den Kardinalsgarten ein. Lager werden aufgeschlagen und Musik ertönt. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt und für die Kinder werden verschiedene Attraktionen angeboten.

 

Parkmöglichkeiten: Mörikestraße und Fischhausweg. Bitte der Beschilderung folgen.

Es wird ein kostenloser Shuttlebus angeboten.

 

 

 

Ehrenamtliche des Museums lässt es Blühen - Ausstellung

19.05.2019 bis 30.06.2019
Lundwig-Doerfler Museum
Ludwig-Doerfler-Muesum

Blumen sind die Sterne des Tages, so lautet ein bekannter Spruch und Blumen sind auch neben der Malerei, unsere Leidenschaft. So war es ganz einfach, dass wir unsere Freude, dem Malen von Blumen, zu Papier gebracht haben. Die Ergebnisse möchten wir nun zur Schau stellen und hoffen, dass sich die Betrachter unserer Bilder daran begeistern. Der Eintritt ist frei

Anschrift Touristikgemeinschaft Frankenhöhe   1. Vorsitzender: Michael Trzybinski, Erster Bürgermeister Stadt Schillingsfürst Anton-Roth-Weg 9 91583 Schillingsfürst   Info-Center Schillingsfürst 09868 222 E-Mail schreiben   Stadt Schillingsfürst 09868 9339700
Newsletter
Öffnungszeiten